Dorf- und Fahrradschmiede
 
Thomas Wey



Hier bin ich nun angekommen. Mensch, Metallbauermeister, Ehemann und Vater zweier Söhne. Eigener Hof und eigene Werkstatt. Zu finden am Fuß der Burg Elz mitten in Wierschem.

Waren es die Bordsteinkanten des Heimatdorfs, die Rennen in den Kreisklassen U13, das  Schaufeln der eigenen Trails, oder die puristische Freiheit auf dem BMX? Auf jedem Fall bin ich dem Zweirad verfallen. Während der Lehre zum Metallbauer formte sich das Ziel, die Passion Fahrrad auch beruflich einzubinden.

Die erste Idee war da das Ingenieursstudium, doch der Schmutz  an den Händen des überstandenen Arbeitstages fehlten mir zu sehr. Ein Rahmenbauerkurs an der HWK in Frankfurt und der anschließende Besuch der Meisterschule an der HWK Koblenz brachten die erwünschten Fertig- und Fähigkeiten sich der Sache ganz zu verschreiben.

Die Renovierung unseres Hofs mit der dazugehörigen eigenen Werkstatt und die Elternzeit unseres ersten Sohnes ließen noch Zeit für weitere Vorbereitung. Ich löte, schweiße und feile fleißig, eigne mir Wissen über Geometrien und Material an und kann es kaum erwarten endlich loszulegen.

Das Fahrrad ist bereits in meinem Alltag fest integriert und jede Strecke wird lieber auf zwei als auf vier Rädern angegangen.

Hiermit möchte ich Sie einladen mich zu begleiten auf dem Weg zu den ersten gefertigten Kompletträdern nach Maß, Philosophien über Material und Fertigungen, Erfahrungen und Geschichten aus dem Reich der Reise- und Alltagsradler weil,

„Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muss sich vorwärts bewegen, um das Gleichgewicht nicht zu verlieren.“ (Albert Einstein am 5. Februar 1930 in einem Brief an seinen Sohn Eduard)